Lust-auf-Musik!

Regionalkongress des Bundesverbandes Musikunterricht in Sachsen

Samstag 14:00 Uhr

Vom Handeln zum Wissen

Markus Detterbeck (Bensheim)

Kurs 59
Musiktheorie nachhaltig und praktisch vermitteln

Unterricht in
Klasse 5 - 10

„...mit der Musiklehre muss ich jedes Jahr von vorne anfangen“...
Im Workshop wollen wir der Frage nachgehen, wie schaffe ich es Musiktheorie, Formenlehre usw. nachhaltig und mit Spaß zu unterrichten? Dabei ist der erste Schritt gar nicht die Theorie, sondern die Praxis: "Lass es mich tun.... und ich verstehe." Denn: Nutzt man den Weg vom Handeln zum Wissen kann Musiktheorie mit Erfolg vermittelt werden.
Anhand verschiedener praxiserprobter Modelle werden im Workshop Erarbeitungsmöglichkeiten aufgezeigt und gemeinsam ausprobiert, die Spaß machen und aufbauendes Lernen im Bereich Musiktheorie initiieren. Die im Workshop vorkommenden Beispiele sind dem Lehrwerk „MusiX“ entnommen.

Eine Veranstaltung des Helbling Verlages.



 

Tanzen ohne vorzutanzen!?

Beatrice Kuntzsch (Moritzburg)

Kurs 58
Mit Poptanzbausteinen zur individuellen Choreographie

Unterricht in
Klasse 5 - 10

Tanzen im Musikunterricht? Na klar! Aber muss der Lehrer immer alles vortanzen? Anhand graphisch aufgearbeiteter Tanzbausteine entstehen individuelle Choreographien zu aktuellen oder zeitlosen Hits populärer Musik. Im Kurs wird mit dem beim Schott-Verlag erschienenen Arbeitsmaterial gearbeitet, welches den Schülern selbstorganisiertes Lernen ermöglicht und somit auch den Lehrer entlastet. Tipps für das Erstellen eigener Tanzbausteine werden gegeben.



 

Effektives und lustvolles Lernen mit Streichinstrumenten in der Sek I

Ute Adler & Martin Müller Schmied

Kurs 57
Methodenvielfalt im neuen Unterrichtswerk „Leitfaden Streicherklasse“

Unterricht in
Klasse 5 - 6

Das neue Konzept für den Streicherklassenunterricht basiert auf der Methode Paul Rollands, geht aber darüber hinaus. Der Workshop vermittelt allgemeine Grundlagen zum Thema Streicherklasse und zeigt verschiedene Erarbeitungstechniken in Verbindung mit dem praktischen Musizieren neuer Spielstücke. Darüber hinaus bietet der Workshop Anregungen zur Organisation des Unterrichts und der Verzahnung mit den curricularen Inhalten der allgemeinbildenden Schule sowie die Möglichkeit, praktische Fragen zu diskutieren.
Bitte bringen Sie – wenn vorhanden – Ihr eigenes Streichinstrument mit.

Eine Veranstaltung des Helbling Verlages.



 

Musik-Spiele

Wolfgang Junge (Berlin)

Kurs 56
 

Unterricht in
Klasse 3 - 6

Spiele machen Spaß, Spiele entspannen. Alleine schon deshalb bieten sich Spiele für den Unterricht an. Darüber hinaus lernen Schülerinnen und Schüler beim Umsetzen dieser Spiele einiges über sich und sehr viel über Musik.
In diesem Workshop werden 4 – 5 in der Schulpraxis erfolgreich durch-geführte Spiele erprobt. Dabei wird folgenden Fragen nachgegangen: Was können Schülerinnen und Schüler dabei lernen? Wie können Spiele unter Einbeziehung von Schülerideen weiterentwickelt werden? Wie können diese Spiele sinnvoll in den laufenden Unterricht einbe¬zogen werden? Alle Spiele sind so angelegt, dass sie problemlos im eigenen Unterricht eingesetzt werden können.

Mit freundlicher Unterstützung des Mildenberger Verlages.



 

Playing Pop! II

Rainer Lautenbach (Leipzig)

Kurs 55
Vielfältige Klavierpatterns zur Songbegleitung

Unterricht in
Klasse 1 - 12

Der Kurs ist besonders für Leute geeignet, die schon einige Grund-patterns kennen und nun Lust haben auf abwechslungsreiche Grooves. Zur Erweiterung Ihres Repertoires wird ein Überblick über zahlreiche gängige Styles angeboten (Pop, Rock, Blues/Soul/Gospel, Latin). Diese werden gleich anhand von ausgewählten Songs angewandt. In diesem Kurs wird gemeinsam gespielt und gesungen! Darüber hinaus sind Sie eingeladen, Lieder auch differenzierter zu gestalten, z.B. mit ab-wechselnden Patterns, Gestaltungselementen wie Stop Times, Hook Lines usw. - Aktuelle Literatur liegt zur Ansicht aus.



 

Gemeinsam tanzen und mixen

Bettina Wallroth (Berlin)

Kurs 54
 

Unterricht in
Klasse 1 - 6

In diesem Workshop tanzen wir mit einem Partner/einer Partnerin, einem gegenüberstehenden Kontrapaar oder mehreren Paaren verschiedene Figuren und Wege und wechseln dabei auch unseren Tanzpartner/unsere Tanzpartnerin. Da man sich bei diesen Tänzen mit Geh-, Wechsel- oder Hüpfschritten bewegt, liegt die Herausforderung in der räumlichen Orientierung innerhalb eines Sets und dem Partner¬wechsel. Beispiele für den sinnvollen Einsatz im Unterricht werden vorgestellt.
Bequeme Kleidung und Tanz- bzw. Sportschuhe empfehlenswert.



 

Tanzhits

Sandy Kurth & Cathleen Wiese (Leipzig)

Kurs 53
Schwungvolle Tänze für die Grundschule

Unterricht in
Klasse 1 - 6

Wir stellen unsere neuesten Tanzhighlights für die Grundschule vor. Alle Tänze sind schulerprobt und von den Kindern mit dem Siegel „nochmal!“ ausgezeichnet. Die Teilnehmer kommen mit einfachen Schritten zu verschiedenen Musikstilen in Schwung. Vom Volkstanz bis zum Kinohit ist Tanzlust garantiert.


 

Gesang – Rhythmus – Szene inklusiv

Knut Dembowski (Hamburg)

Kurs 52
Musik aktiv gestalten von Anfang an mit allen Kindern einer Klasse

Unterricht in
Klasse 1 - 6

Jahrgangsmischung, Inklusion, alle Kinder mitnehmen - sind aktuelle Herausforderungen, die auch den Musikunterricht täglich spannend werden lassen. Etwas Musikalisches Ausprobieren, Erfinden, Mitmachen sind direkte Möglichkeiten mit Musik, mit MIR selbst und mit anderen in Beziehung zu gehen. Lebendiges Lernen mit elementaren musika¬lischen Prinzipien steht im Vordergrund des musikalischen Spiels in einer bunt gemischten Klasse: Es geht gleich aktiv los und jede/r macht mit! Darüber wird alles Wichtige über Musik erfahren, Talent(e) entdeckt und vielleicht sogar eine kleine Aufführung arrangiert.



 

Bei Müllers hat’s gebrannt

Rolf Grillo

Kurs 51
Alte und neue Klatschspiele, Kinderreime und Straßenspiele

Unterricht in
Klasse 1 - 4

Gummitwist, Huckekasten, Abzählreime, Ball- und Geschicklichkeits-spiele - leider sind durch den gesellschaftlichen Wandel und die Präsenz der neuen Medien viele Spiele von den Straßen und Schulhöfen weit-gehend verschwunden. Dieser Workshop möchte an diese Spiele¬tradition anknüpfen, alte Spiele aus der Versenkung holen und mit neuen, multikulturellen Spielen aus dem Fundus von „Rhythmusspiele der Welt" ergänzen.
Inhalte:
•    Die PI-PA-PO Piraten - Spiellieder  und Abzählreime
•    Huckekasten & Co - Bewegungs- und Straßenspiele
•    Bei Müllers hats gebrannt - Klatschspiele mit Sprache
•    Rhythmusspiele der Welt - Spiele aus verschiedenen Kulturen  

Eine Veranstaltung des Helbling Verlages.